Klimaplatten aus Calciumsilikat für die Innendämmung

Es ist Mitte August 2015, es herrschen in ganz Deutschland noch sommerlich warme Temperaturen, doch bald beginnt auch wieder die „feuchte Jahreszeit“. Oft heißt es dann für viele Hausbesitzer, dass der Kampf gegen Schimmel und die Feuchtigkeit in den Wänden (die oftmals der Verursacher  von Schimmelpilzbefall ist) beginnt. Nach einer Innenraumsanierung mit Klimaplatten, oder auch Kalziumsilikatplatten genannt, haben Schimmel und Feuchtigkeit keine Chance mehr, außerdem wird das Raumklima zum positiven hin verbessert und das Wohlbefinden deutlich gesteigert.

Was sind Klimaplatten?

Als Klimaplatte bezeichnet man Dämmplatten für die Innenraumsanierung. Der Dämmstoff ist eine, aus Calciumsilikat bestehende Platte, welche sich aus verschiedenen Calciumkristallen zusammensetzen, die eine einzigartige Struktur ergeben. Die Struktur der Platte ermöglicht eine schnelle Abfuhr von Feuchtigkeit. Oberflächenkondensat, welches oftmals in kühlen Ecken eines Raumes entsteht und die Ursache von Schimmelpilzbefall ist, hat durch die hervorragende Transportfähigkeit der Klimaplatten keine Chance mehr. Die Feuchtigkeit wird von der Platte aufgenommen und kontrolliert an die Raumluftabgegeben. Die überschüssige Feuchtigkeit wird somit nach draußen transportiert.

Klimaplatten aus Calciumsilikat mit einer 25mm Stärke im Mehrpack
Klimaplatten in 25mm Stärke

Was sind die Vorteile einer Innendämmung mit Klimaplatten?

Wie oben bereits beschrieben wird der Feuchtigkeitstransport begünstigt, wodurch eine Oberfächenkondensation verhindert wird. Trotz der leichten und dünnen Abmessungen der Platte wirkt die Klimaplatte sicher und effizient gegen Feuchtigkeit an den Wänden und gegen den gesundheitsschädigenden Schimmel. Die Verarbeitung ist kinderleicht und kann von jedem Heim- und Handwerker verarbeiten.

  • Schimmelhemmend
  • Feuchteregulierend
  • Ökologisch
  • Sicher & effizient gegen Schimmel
  • Ohne Chemie und frei von Schadstoffen
  • Nicht brennbar (A1 – höchste Klasse)
  • Sehr einfach zu verarbeiten

Ein weiter Vorteil der Klimaplatten ist, dass eine Sanierung auch bei einem Altbau problemlos möglich ist. Steht ein Haus zum Beispiel unter Denkmalschutz ist eine Außensanierung nicht möglich. Das würde die äußere Fassade verändern, was somit nicht erlaubt ist. Mit einer Innenraumsanierung können die Wände allerdings problemlos gedämmt werden, ohne die äußere Fassade zu verändern. Je nach Gebäude bieten sich im Bereich der Altbauten die Klimaplatten in einer 50mm Stärke an. Diese haben sehr hohe Dämmeigenschaften und sind somit bestens für Innendämmung von Altbauten geeignet.

Wenn du 50mm dicke Platten verwendest, solltest auch bedenken, dass sich die Raumgröße leicht verkleinert. Je nach Raumgröße merkst du den Unterschied wahrscheinlich überhaupt nicht, allerdings solltest du gerade bei kleineren Räumen darüber nachdenken und ansonsten würde ich dir lieber zu einer 25mm oder 30mm Platte raten.

 In nur 6 Schritten zur perfekten Verarbeitung

Benötigtes Werkzeug: Handsäge , Zahnspachtel (8-10er)

Schritt 1: Die Wand gründlich reinigen

Altanstriche, Tapeten, Gips und natürlich den Schimmel komplett von der Wand entfernen. Gerade bei Schimmelpilzbefall solltest du hier erst einmal mit einem Schimmelentferner die Wand vorbereiten.

Schritt 2: Grundierung auftragen (falls notwendig)

Nachdem du die Wand gereinigt und losen Putz o.ä. entfernt hast, kannst du die Wand (falls es sich um einen stark saugende Untergrund handelt) mit Silikatgrundierung vorbehandeln. Der Grundierung solltest du mindestens 6 Stunden Zeit geben, damit diese entsprechend wirken kann.

Schritt 3: Silikatkleber auftragen

Nachdem die Grundierung eingezogen ist, kannst du mit einem Zahnspachtel den Silikatkleber an der Wand (nicht auf den Platten!) verteilen. Hierbei ist es wichtig, dass du Hohlräume zwischen den Platten und deiner Wand vermeidest. Die Plattenstöße müssen nicht verklebt werden.

Schritt 4: Klimaplatten anbringen

Als nächstes kannst du auch schon die Klimaplatten anbringen. Das machst du, indem du die Platten in Position bringst und diese leicht von unten mit der Handfläche festklopfst. Hierbei möchte ich dir folgenden Tipp geben: Damit sich die Verarbeitungszeit der Platten erhöht, kannst du diese auf der Wandseite ebenfalls mit der Silikatgrundierung vorbehandeln.

Schritt 5: Klimaplatten zuschneiden und bearbeiten

Die Klimaplatten können nun mit einer üblichen Handsäge einfach zurecht geschnitten werden. Im Anschluss werden die Calciumsilikatplatten mit der Silikatgrundierung grundiert. Jetzt solltest du auch wieder mindestens 4-6 warten und die Grundierung trocknen lassen.

Schritt 6: Abspachteln und verputzen

Im sechsten und letzten Schritt bei der Klimaplatten Verarbeitung musst du die Stoßfugen nur noch abspachteln oder die gesamte Oberfläche dünn mit ca. 2-3mm Silikatkleber verputzen.

Bonus für besonders Glatte Oberflächen

Solltest eine besonders glatte Oberfläche haben wollen, kannst du noch einen zusätzlichen Kalkspachtel verwenden. Dieser ist ebenfalls atmungsaktiv und ermöglich eine ultraglatte Oberfläche. Ein Anstrich mit der entsprechenden Silikatfarbe verschönert die glatte Wand im Anschluss

Klimaplatten Renovierpakete beinhalten das passende Zubehör für die entsprechende Raumgröße
Klimaplatten Renovierpakete: Klimaplatten inkl. passendes Zubehör

Wo du Klimaplatten kaufen kannst

Am einfachsten und günstigsten kannst du Klimaplatten im Internet kaufen. Auf Klimaplatten-Shop.de erhältst du alles, was du für die Innenraumsanierung mit den Calciumsilikatplatten benötigst. Hier bekommst du neben den Klimaplatten selbst, welche in den Stärken 25mm, 30mm und 50mm verkauft werden, auch das entsprechende Zubehör für die Verarbeitung. Auch  Zum Beispiel erhältst du hier ein sehr gutes Schimmel-Ex Konzentrat, welches den Schimmelpilz nicht wie andere herkömmliche Mittel aus dem Baumarkt wegbleicht, sondern den Schimmelpilz direkt an den Schimmelsporen komplett abtötet. Aber auch die passende Silikatgrundierung bis hin zur dekorativen Wandfarbe für die Nachbearbeitung erhältst du alles in einem Paket. Hierfür werden spezielle Renovierpakete angeboten, welche Klimplatten für die benötigte Fläche (in Quadratmeter), sowie die ausreichende Menge an Zubehör in beinhalten. Die fertige zusammengestellten Pakete haben nicht nur den Vorteil, dass du dir keine Gedanken dazu machen musst, wie viel und vor allem welches Zubehör Material du dazu erwerben musst, sondern sind die Pakete auch noch günstiger gegenüber dem Einzelkauf.

 

Vorteile der Klimaplatte noch einmal zusammengefasst

In dem nachfolgenden Informationsvideo des Online Shops, findest du noch einmal alle Vorteile und Informationen zusammengefasst in einem kurzen Youtube Clip.

Artikelbild von: Klimaplatten-Shop

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*